Teriyaki-Roastbeef mit Sesam-Möhren & Pays d’Oc IGP Cabernet-Sauvignon

Fleisch ist mein Gemüse heißt es heute… 😉 Chilli, Honig, zartes Roastbeef und knackige Möhren machen richtig was her auf dem Teller! Fertig in 25 Minuten passt diese feine Kombination in jede Jahreszeit. Dazu trinkt sich wunderbar ein vielschichtiger, kräftiger Cabernet-Sauvignon mit Aromen von schwarzer Johannisbeere, grüner Paprika, Lakritze oder wenn schon etwas gereift, sogar Vanillenoten.

Zutaten

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten
Wartezeit: ca. 10 Minuten

Zutaten für 2 Portionen:

Für das Fleisch:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Chilischote
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 2 EL Honig
  • 5 EL Teriyakisauce
  • 1 Bio-Limette
  • Pfeffer
  • 400 g Roastbeef, roh
  • Salz

Für die Möhren:

  • 300 g Möhren
  • 2 EL Sesamöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Limette
  • 3 EL Sesam, gemischt
  • 6 Stiele Koriander
  • 2 EL Honig

Zubereitung

Utensilien: Küchenwaage, Messer, Schneidebrett, Topf, Herd, Reibe, Saftpresse, Pfannen
null
Knoblauch schälen und fein hacken. Chili waschen, trocken tupfen und in feine Ringe schneiden. Etwas des Öls in einem Topf erhitzen, Knoblauch und Chili scharf anbraten, mit Honig und Teriyakisauce ablöschen.
null
Limette waschen, trocken tupfen, Schale der Limette fein abreiben, Saft auspressen und ebenfalls zu der Sauce geben. Die Sauce gut verrühren, mit Pfeffer würzen und für ca. 3 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen.
null
Roastbeef waschen, trocken tupfen, salzen, restliches Öl in einer Pfanne erhitzen und das Roastbeef für ca. 2 Minuten von jeder Seite scharf anbraten. Mit der Sauce einpinseln und für ca. 5 Minuten auf mittlerer Hitze ziehen lassen.
null
In der Zwischenzeit die Möhren vom Grün befreien und schälen. Sesamöl in einer Pfanne erhitzen, Möhren scharf anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Limettensaft auspressen und Honig und Limettensaft zu den Möhren geben und mit Sesam bestreuen.

Koriander waschen, trocken schütteln und grob vom Stiel zupfen. Roastbeef dünn aufschneiden, mit den Möhren und dem Koriander anrichten und servieren.

Tipp: Für Vegetarier passt auch ideal Tofu statt Roastbeef zum Gericht.

Vorheriger Beitrag
Zitronen-Couscoussalat mit Brombeeren und Pistazien & Pays d’Oc IGP Grenache Rosé
Menü